+49 159 0264 6371 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Jobs beim Bundesheer

Jobs beim BundesheerVerschiedene Neuerungen in den letzten Jahren haben dafür gesorgt, dass eine Karriere beim österreichischen Bundesheer wieder attraktiv wird, und auch immer mehr Frauen anspricht. Von 2007 bis 2016 war das Heer von intensiven Einsparungsmaßnahmen betroffen, inzwischen wurde das Budget wieder erhöht, und auch die Ausbildung neu gestaltet. Um die vielfältigen Sicherheitsaufgaben im In- und Ausland zu bewältigen, lautet das Ziel des Bundesministeriums für Inneres, bis 2020 10.000 Stellen beim Bundesheer zu besetzen.

Die meisten Freiwilligen, die sich für den Soldatenberuf melden, möchten eine Unteroffizierskarriere einschlagen. Auch die Kaderpräsenzeinheiten, bzw. die Ausbildung zum Milizoffizier sind beliebt und werden oft gewählt.

 

Karriere als Berufssoldat

Als Berufssoldat beim Heer stehen dir 3 Möglichkeiten offen:

Wenn du eine Matura oder Gleichwertiges (Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung) vorweisen kannst, ist die Offiziersausbildung eine mögliche Option. Du wirst später selbst Soldaten ausbilden und bist zuständig für das Vorbereiten und Kommandieren von Einsätzen. Der erste Abschnitt dieser Ausbildung ist ident mit jener des Unteroffiziers. Der zweite Teil umfasst die Jägerausbildung, und den dritten Abschnitt musst du an der theresianischen Militärakademie in Wr. Neustadt absolvieren. Hast du die Ausbildung erfolgreich bestanden, bekommst du nicht nur den Dienstgrad des Leutnants, sondern auch den akademischen Titel „Bachelor“ verliehen.

Möchtest du deine Ausbildung ein wenig kürzer gestalten, bzw. hast du keine Matura, kannst du dich für eine Karriere als Unteroffizier entscheiden. Auch diese arbeiten als Führungskräfte, Experten oder Ausbilder. Die Ausbildung besteht ebenfalls aus drei Teilen, von denen der erste Teil derselbe wie bei den Offizieren ist. Im zweiten Teil lernst du Fachspezifisches für jenes Gebiet, auf das du dich spezialisiert hast, sowie Mitarbeiterführung. Im dritten Teil wird dir beigebracht, wie du andere wiederum ausbilden kannst. Mit der Beendigung deiner Ausbildung darfst du dich Wachtmeister nennen. Als Alternative zu den genannten Ausbildungen kannst du auch wieder in einen zivilen Beruf zurückkehren, und als Milizoffizier, bzw. –unteroffizier regelmäßig wieder einrücken, dich fortbilden und an Übungen teilnehmen.

Die dritte Möglichkeit ist der Dienst auf Zeit bei einer Kaderpräsenzeinheit. Dein Dienst dauert dann nur einige Jahre, während derer du aber jederzeit und kurzfristig zu Auslandseinsätzen abberufen werden kannst.

 

Herausforderung: Soldatin beim österreichischen Bundesheer

Ganz bestimmt ist dieser Job nicht für jede Frau geeignet: Forderndes körperliches und mentales Training, viele Outdoor-Stunden, ein ständiges an die eigenen Grenzen gehen. Aber wer Spaß an körperlicher Fitness hat, teamfähig ist, gerne Neues erlebt und Schutz und Sicherheit des eigenen Landes am Herzen liegt, bringt gute Voraussetzungen für den Job als Soldatin mit. Bei der Eignungsprüfung wird beim Sporttest auf das Geschlecht eingegangen (siehe dazu auch unseren Artikel „Eignungsprüfung beim Bundesheer“), ansonsten werden allerdings keine Unterschiede während der Ausbildung gemacht. Einen Überblick darüber, welche Jobs insgesamt beim Heer angeboten werden, verschafft dir diese alphabetische Auflistung.

 

Arzt beim österreichischen Bundesheer

Falls du eine Ausbildung als Mediziner hast und nach einer Möglichkeit suchst, um internationale Erfahrungen zu sammeln, ist das Bundesheer eine gute Möglichkeit dazu. Der Job als Arzt beim Bundesheer bietet jede Menge Abwechslung und gute Bezahlung. Für permanente Missionen in Bosnien, bzw. im Kosovo werden vor allem Allgemeinmediziner gesucht, die auch eine Notarztausbildung haben. Es gilt eine Eignungsprüfung zu absolvieren, und anschließend gibt es eine zwei- bis vierwöchige Einsatzvorbereitung. Darauf folgt dann ein mindestens dreimonatiger Auslandsaufenthalt. Ärzte und medizinisches Personal sind aber auch bei Katastrophenfällen (Erdbeben, Tsunami) sehr gefragt. Hier besitzt das Personal nicht immer militärische Vorkenntnisse, die Einsatzzeit ist kürzer mit zwei bis vier Wochen.

 

Der Traum vom Fliegen: Pilot beim Bundesheer

Höhentauglich und bereit für außergewöhnliche Leistungen? Das ist die Grundvoraussetzung für den Job als Pilot beim österreichischen Bundesheer. Als schulische Voraussetzung musst du mindestens den Pflichtschulabschluss mitbringen, um Unteroffizier zu werden. Wer Jets fliegen will, braucht die Matura. Als Jetpilot bist du nach der Ausbildung auch automatisch Offizier. Entgegen der früheren Einschränkungen gibt es nun kein Alterslimit für die Ausbildung mehr, auch Brille oder Kontaktlinsen sind bis zu fünf Dioptrien kein Hinderungsgrund mehr. Es wird individuell entschieden, ob du als Bewerber für die (sehr kostenintensive) Ausbildung in Frage kommst. Das Auswahlverfahren ist strikt, und umfasst 3 Schritte: Die Militärfliegertauglichkeitsuntersuchung, das fliegerische Assessment, sowie die praktische fliegerische Eignungsfeststellung.

Als Pilot hast du ein mobiles Leben vor dir, nicht nur während der Ausbildung, sondern auch im Dienst kann es für dich immer wieder einmal für Tage oder Wochen auf Einsätze irgendwo in Österreich gehen. Auch für Auslandseinsätze bist du verpflichtet. Dafür stehen dir auch internationale Fortbildungen offen. Nähere Details zur umfangreichen Ausbildung findest du auf der Homepage des österreichischen Bundesheeres.

 

Karriere mit Lehre

Das österreichische Bundesheer bildet derzeit rund 230 Lehrlinge in 35 verschiedenen Lehrberufen aus. Selbstverständlich sind auch Mädchen sehr willkommen, besonders in den technischen Berufen wünscht man sich mehr weiblichen Nachwuchs. Von klassischen Lehrberufen wie Koch oder Tischler bis hin zu seltenen Jobs wie Luftfahrzeugtechniker ist alles dabei. Eine Vollendung der Schulpflicht, sowie ein einwandfreier Leumund sind die Grundvoraussetzungen.

Außerdem gilt es, eine theoretische, sowie eine praktische Lehrlingstestung zu meistern. Wenn du Interesse an einer Bewerbung als Lehrling beim Heer hast, check einfach diese Seite.