Aufnahmetest Bundesheer: Erfahrungsbericht

Ein Erfahrungsbericht zum Aufnahmetest beim Bundesheer in Wels

Der folgende Erfahrungsbericht zum Bundesheer Aufnahmetest stammt von einer Bewerberin und basiert auf wahren Begebenheiten. Mit Erlaubnis der Bewerberin, die gerne anonym bleiben möchte, dürfen wir die persönlichen Erfahrungen aus der 3-tägigen Eignungsprüfung beim Bundesheer wiedergeben und anderen Bewerberinnen und Bewerbern einen kleinen Einblick geben.   

Bist du schon fit für die Eignungsprüfung beim Bundesheer? Finde es mit unserem Übungstest heraus!

Der computergestützte Eignungstest setzt sich aus den Testkategorien Deutsch, Sprachverständnis, Konzentration, Logik, räumliches Denken und technisches Verständnis zusammen. Die Aufgaben werden immer per Zufallsprinzip aus dem Aufgabenpool ausgespielt. Der beispielhafte Computertest soll dir zeigen, welche Aufgabentypen und Fragen dich im Auswahlverfahren beim Bundesheer erwarten und worauf du dich vorbereiten solltest.

Testumfang: 40 Fragen
Prozentsatz zum Bestehen: 50 %
Zeitlimit: 20 Minuten

Testdurchführung: Arbeite dich zügig und konzentriert durch den Test. Solltest du mit einer Frage Probleme haben, kehre am Ende des Tests dorthin zurück. Teile dir die Zeit pro Frage ein - im Schnitt zwischen 20 und 30 Sekunden.

1 / 40

Category: Logisches Denken

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

2 - 5 - 9 - 14 - 20 - 27  ?

2 / 40

Category: Deutsch

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Kinetose?

3 / 40

Category: Mathematik & Rechnen

Ein Vermögen von 15.000 € wird zu einem Zinssatz (360 Tage) von 4,5 % angelegt. Wie hoch ist der Zins nach 6 Monaten und 20 Tagen (aufgerundet)?

4 / 40

Category: Sprachverständnis

Welches Wort ist das zutreffende Synonym von „liquide”?

5 / 40

Category: Deutsch

Wähle die korrekte Schreibweise?

6 / 40

Category: Technisches Verständnis

Beachte die Schalterstellung. Welche Glühlampen leuchten auf?

Question Image

7 / 40

Category: Konzentration

In welchem Bild hat sich ein Fehler eingeschlichen?

Question Image

8 / 40

Category: Räumliches Denken

Aus wie vielen Seitenflächen setzt sich der 3D Körper zusammen?

 

Question Image

9 / 40

Category: Technisches Verständnis

Welches Rad dreht sich am schnellsten?

Question Image

10 / 40

Category: Sprachverständnis

Welches Wort hat keine direkte Gemeinsamkeit mit den anderen Wörtern?

11 / 40

Category: Sprachverständnis

Welche zwei Wörter haben einen gemeinsamen Oberbegriff?

12 / 40

Category: Deutsch

Getrennt- oder Zusammenschreibung?

13 / 40

Category: Deutsch

Getrennt- oder Zusammenschreibung?

14 / 40

Category: Räumliches Denken

Welche Würfelfläche liegt nachdem Falten gegenüber dem farbigen Quadrat?

 

Question Image

15 / 40

Category: Deutsch

Groß- oder Kleinschreibung?

16 / 40

Category: Logisches Denken

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

17 / 40

Category: Mathematik & Rechnen

Löse die Aufgabe unter Beachtung der Klammerregeln. Wie lautet das korrekte Ergebnis?

((35-17)x(23+8)-5x26):4=

18 / 40

Category: Mathematik & Rechnen

Wie groß ist die Dreiecksfläche A?

Question Image

19 / 40

Category: Logisches Denken

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

2 - 5 - 10 - 17 - 28 - ?

20 / 40

Category: Logisches Denken

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

21 / 40

Category: Deutsch

Groß- oder Kleinschreibung?

22 / 40

Category: Technisches Verständnis

Der Wasserball auf dem Holzbrett und der Stein auf dem Boden des Gefäßes haben das gleiche Volumen. Was würde mit dem Wasserspiegel passieren, wenn der Stein auf dem Holzbrett liegt und der Ball am Boden des Gefäßes wäre?

Question Image

23 / 40

Category: Mathematik & Rechnen

Auto A verbraucht auf 550 km 49 Liter Benzin. Auto B verbraucht 62 Liter auf 780 km. Um wie viel Prozent liegt der Spritverbrauch der beiden Autos auseinander?

24 / 40

Category: Konzentration

In welchem Bild hat sich ein Fehler eingeschlichen?

Question Image

25 / 40

Category: Sprachverständnis

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Tee : Alkohol = Medizin : ?

26 / 40

Category: Konzentration

Zähle alle Zahlen von links nach rechts, die addiert mit der jeweils darauffolgenden Zahl den Wert 8 ergeben.

Question Image

27 / 40

Category: Konzentration

Welche zwei Teile müssen kombiniert werden, um diese Figur zu erhalten?

Question Image

28 / 40

Category: Logisches Denken

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

15 - 12 - 19 - 16 - 20 - 17 - ?

29 / 40

Category: Deutsch

Wähle die korrekte Schreibweise?

30 / 40

Category: Konzentration

Zähle alle Zahlen von links nach rechts, die sich zwischen zwei ungeraden Zahlen befinden.

Question Image

31 / 40

Category: Deutsch

Wähle die korrekte Schreibweise?

32 / 40

Category: Räumliches Denken

Welcher Würfel ergänzt die Reihe sinnvoll?

 

Question Image

33 / 40

Category: Technisches Verständnis

In welche Richtung dreht sich Rad A und Rad B?

Question Image

34 / 40

Category: Mathematik & Rechnen

Wie viel fast der Körper?

Question Image

35 / 40

Category: Deutsch

Groß- oder Kleinschreibung?

36 / 40

Category: Technisches Verständnis

In welche Richtung fährt der Aufzug mit der Kiste?

Question Image

37 / 40

Category: Räumliches Denken

Welcher Würfel lässt sich aus der Faltvorlage konstruieren?

Question Image

38 / 40

Category: Sprachverständnis

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Monat : Viertel = Vier : ?

39 / 40

Category: Deutsch

Wähle die korrekte Schreibweise?

40 / 40

Category: Räumliches Denken

Welcher Würfel kann nicht aus der Faltvorlage konstruiert werden?

Question Image

Dein Testergebnis wird ausgewertet. 📊

Zum Testtrainer

Wenn auch du eine Karriere beim Bundesheer einschlagen möchtest oder bereits deine Bewerbung eingebracht hast, erhältst du eine Einladung zur Eignungsprüfung, welche im Oberösterreichischen Wels durchgeführt wird.

Anschrift:
Hessen-Kaserne
4600 Wels, Garnisonstraße 1
Tel.: +43(0)50201 – 43 26425

Der Aufnahmetest im Überblick

Um beim österreichischen Bundesheer als Berufssoldat/-in arbeiten zu können, müssen alle Bewerberinnen und Bewerber zunächst einen umfangreichen Aufnahmetest in Wels „Hessen-Kaserne“ absolvieren. Die Eignungsüberprüfung nimmt insgesamt drei Tage in Anspruch und besteht aus einem theoretischen und einem sportlichen Teil. Folgende Testabschnitte erwarten dich:

  • medizinische Untersuchung
  • sportliche Leistungstests
  • Überprüfung der Deutschkenntnisse
  • Überprüfung der Englischkenntnisse (kein Ausschlusskriterium)
  • psychologische Tests
  • Mathetest
  • Assessment: Selbstpräsentation, Gruppendiskussion, Gruppenaufgabe
  • Schlafentzug
  • Bunkertest

Am Ende des Auswahlverfahrens wird festgestellt, ob man als Soldatin bzw. Soldat für eine Kaderpräsenzeinheit (als KIOP/KPE), als Unteroffizier oder Offizier tauglich ist. Das Ergebnis aus der Eignungsprüfung bleibt ein Jahr bestehen. Das heißt, dass man ein Jahr nach der Prüfung Zeit hat in die Ausbildung beim Österreichischen Bundesheer einzusteigen.

Tag 1: Medizinische Untersuchung

Der erste Tag beginnt bereits 6:00 morgens mit der Tagwache und steht ganz im Zeichen der medizinische Untersuchung. Hier wurden zunächst alle Bewerberinnen und Bewerber (ohne Frühstück) mit einem Bundesheer Bus in die Kaserne Ebelsberg nach Linz zur Stellungskommission gefahren. Dort angekommen, muss als erstes ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt werden. Außerdem wird eine Urinprobe abgegeben und Blut wird entnommen. Diese Proben dienen unter anderem zur Testung auf Medikamente und Drogen. Nach der anschließenden Frühstückspause ging es weiter im medizinischen Stationsbetrieb: Datenerfassung, Sehtest, Hörtest, Lungenvolumen, Größe, Gewicht, Blutdruck, EKG, Ergometer-Test.

Am ersten Tag kommt es zu vielen Wartezeiten, daher sollte man sich vielleicht etwas zu lesen mitnehmen oder sich gut entspannen für die weiteren Tage. Gegen 16:00 Uhr geht es mit dem Bus zurück in die Kaserne nach Wels, anschließend Abendessen. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung.

Mein Tipp: Geht früh schlafen, der nächste Tag ist lang und sehr anspruchsvoll. Ich persönlich habe mich online vorbereitet, um eine mögliche Stresssituation an den Prüfungstagen zu vermeiden. 

Tag 2: sportliche und psychologische Testung

Auch der zweite Tag beginnt sehr früh am Morgen um 5:30 Uhr mit der Tagwache. Eins vorweg: Der zweite Auswahltag ist zweifelsohne der anstrengendste und prüft sowohl die körperliche als auch die geistige Fitness, und das über 24 Stunden hinweg. Nach dem Frühstück geht es in Sportbekleidung in den Lehrsaal (Sportbekleidung wird vom Bundesheer bereitgestellt), wo zunächst der Tagesablauf erklärt wird. Los geht es mit dem ersten Teil der Deutschprüfung.

6:15 Uhr - Deutsch Teil 1

Bildbeschreibung

Zwei Themen stehen zur Auswahl (1 Bild war eine Situation in einem Friseurgeschäft, das zweite Bild war auf einer Baustelle). Wähle ein Bild und beschreibe die Situation in schönen Sätzen. Es werden auch Fragen zu diesem Bild gestellt, die du auch in deinem Text mit einfließen lassen musst. Es wird eine Wörteranzahl gefordert die man mindestens erreichen sollte. Man kann zu Hause bereits gut üben, auf einen abwechslungsreichen Wortschatz, Grammatik und Rechtschreibung sollte man achten.

Erörterung

Auch hier stehen wiederum zwei Themen zur Auswahl. Gefordert wird wieder eine gewisse Wörteranzahl. (Unsere Themen waren, gesunder Lebensstil/Ernährung und Hunde an der Leine.) Man sollte gut argumentieren können sowie auf eine fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik wertlegen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, steht einem ca. eine Stunde zur Verfügung.

Achtung Ausschlusskriterium! Falls der Deutschtest negativ ist, fällt man durch. Wenn du die Deutsch-Matura hast, zählt diese Prüfung bereits als positiv abgeschlossen. Änderungen seitens des Bundesheeres sind jederzeit möglich.

7:30 Uhr - Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit (Liegestütz, 2.400 Meter-Lauf)

Nach dem Deutschtest geht es weiter in den Turnsaal, wo die Liegestütze überprüft werden. Achtet hier unbedingt auf eine saubere Ausführung. Im Anschluss daran ging es raus auf die Laufbahn, den 2.400 Meter-Lauf absolvieren. Danach war etwa ca. eine halbe Stunde Zeit für die Körperpflege.  

9:45 Uhr - Psychometrische Testung (verschiedene Tests)

Anschließend geht es wieder zurück zum Lehrsaal, wo bereits ein Psychologe wartet und die Testung durchführt und erklärt, was in den nächsten Stunden auf einen zukommt. Der Ton wird hier sehr rau! Macht nur genau das, was der Psychologe von euch fordert. Er ist extrem unfreundlich, herrisch und lasst euch nicht von ihm provozieren. Das ist alles Plan der Testung, keine Widerworte – genau zuhören und seinen Anweisungen genau befolgen.

In einem Fragebogen wurden verschiedene Daten aus dem eigenen Lebenslauf abgefragt. Auch wie Fragen über das Alter und Beruf der Eltern, Geschwistern usw. kommen vor. Auf diese Fragen wird beim psychologischen Abschlussgespräch nochmals näher eingegangen.

Mein Tipp: Folgende Fragen aus dem Fragebogen sollte man mit ja beantworten:

  • Würden Sie fürs Bundesheer umziehen?
  • Würden Sie an einem Auslandseinsatz teilnehmen?
  • Erklären Sie sich bereit den Dienst mit der Waffe zu versehen?

NU-TEST

Dieser Test begleitet Dich durch den ganzen Prüfungsablauf. Hier handelt es sich um einen Konzentrationstest. Jedes erste u nach einem n muss ausgestrichen werden. Diese Buchstaben stehen auf einem ganzen A4 Zettel und müssen pro Reihe bearbeitet werden. Das Ganze findet natürlich unter Zeitdruck statt. Dieser Test kommt immer wieder zwischendurch, man sollte sich immer steigern und mehr schaffen.

Merkfähigkeitstests

Informationstext:

Ein kurzer militärischer Text muss gelesen werden. Zahlen, Datum und verschiedene Namen, Wörter sind sich zu merken. Die zu merkenden Wörter sind GROSSgeschrieben. Dieser Text bzw. Fragen zu diesem Text werden etwas später abgefragt. Alles unter Zeitdruck zu merken und zu beantworten.

Symbole merken: 

Auf einer A4 Seite sind ca. 15-20 Symbole abgebildet. Diese Symbole haben unterschiedliche Umrandungen. Diese sind sich zu merken (immer unter Zeitdruck).

Überprüfung der Merkfähigkeit: 

Jetzt werden verschiedene Fragen zu dem Text gestellt. Danach folgt die Abfrage der Umrandungen der Symbole bzw. ihrer Zuordnung.

Logiktests

Im Anschluss folgen Tests zum logischen und visuellen denken: Figurenreihen fortsetzen, Würfel drehen, Figuren zusammensetzen usw.

11:30 Uhr - Mittagspause

12:00 Uhr - Assessment (Simulation 1-3)

Nun folgen drei Stationen. Diese werden alle von HPA-Mitarbeitern bzw. HPA-Soldaten beobachtet und bewertet. Die Simulationen 1-3 im Assessment durchläuft man gruppenweise, sodass am Ende jeder alle Stationen gemacht hat. Die Reihenfolge kann variieren. 

Gruppendiskussion

Für die Gruppendiskussion wurden wir in eine kleinere Gruppen eingeteilt (ca. 10 Leute). Hier hat jeder die Aufgabe bekommen, verschiedene Ereignisse bzw. Konstellationen nach persönlicher Sicht und Wichtigkeit zu reihen. In unseren Beispiel handelte es sich verschüttete Personen in einer Höhle. Die Personen werden genau beschrieben: welchen Beruf sie haben, ob sie Familie haben usw. Anschließend wird in der Gruppe eine gemeinsame Reihenfolge – in unserem Fall die zu rettenden Personen – ausdiskutiert. Es darf zu keiner Abstimmung kommen. Am Ende musste jeder aus der Gruppe eine Bewertung darüber abgeben, wer aus der Gruppe am meisten und am wenigsten zur Diskussion beigetragen hat. Auch dieses Ergebnis wird in der Gruppe diskutiert.

Mein Tipp: Sei aktiv, sei präsent und diskutiere fleißig mit. Bring neue Aspekte mit in die Gesprächsrunde ein, sag deine Meinung klar und sachlich und lass dich nicht auf hitzige Diskussionen ein. Steh zu Deiner Meinung! Wer offizierstauglich werden will, muss hier sehr präsent sein und glänzen. Passivität ist eher schlecht!

Selbstpräsentation

Die Selbstpräsentation ist mehr oder weniger die Vorstellung seines eigenen Lebenslaufs. Dafür hat man eine 10-minütige Vorbereitungszeit und muss sich anschließend vor der Gruppe und den Bundesheerangehörigen selbst präsentieren. Im Vortrag selbst sollten allgemeine Informationen über die eigene Person (Alter, Herkunft usw.), der Familie, beruflicher Werdegang, Ziele und Interessen vorkommen. Anschließend werden dir noch einige Fragen von den Psychologen gestellt, wie z. B.: Was erwartest du dir von der Ausbildung beim Bundesheer? Was macht das Bundesheer als Arbeitgeber so interessant? Welche Ziele hast du beim Bundesheer (Ausbildung, Waffengattung etc.)? 

Dein Vortrag wird abermals von allen Gruppenmitgliedern bewertet. Und auch hier mussten wieder alle Gruppenmitglieder den Besten sowie den Schlechtesten benennen und ihre Begründung dazu abgegeben.

Mein Tipp: Beschränkt die Präsentation auf das Wesentliche und haltet euch kurz und prägnant. Eine Redezeit von maximal 4 Minuten ist hier ideal. 

Gruppenaufgabe

Für die Gruppenaufgabe wurden wir nochmals in eine kleinere Gruppe unterteilt (ca. 3-4 Leute). Unsere Aufgabe war es, zwischen zwei Tischen eine Brücke aus Holzstäbchen zu bauen, was uns leider nicht gelungen ist und sicherlich auch nicht möglich ist. Hier ging es eher darum, seine Teamfähigkeit und die Zusammenarbeit in einer Gruppe zu zeigen. Ebenso wichtig war hier das Durchhaltevermögen und verschiedene Lösungsansätze zu diskutieren und umzusetzen.

Mein Tipp: Lösungen finden und bis zum Schluss durchhalten! Aktiv sein, gut zusammenarbeiten, helfen, sich als Team präsentieren und unterstützen.

17:00 Uhr - Abendessen

17:45 Uhr - Psychometrische Testung (Mathetest)

Nach dem Abendessen gab es einen Mathetest, der aber lediglich zur Orientierung dient und kein Ausschlusskriterium ist. Hier müssen Aufgaben zu den Grundrechenarten gelöst werden: in Form von Textaufgaben, Prozentrechnung, Bruchrechnung und Gleichungen. 

18:30 Uhr Informationsvortrag

Zur Abwechslung standen mal keine Tests auf dem Programm, sondern ein eher entspannter Teil im Ablauf der Eignungsprüfung. Eine Informations- und Fragerunde von und über das Bundesheer (Wehrrecht, Dienstrecht, Sozialrecht).

19:30 Uhr - Deutsch Teil 2

Der zweite Deutschteil dauert etwa eine Stunden und stellt mittlerweile ein KO-Kriterium da. Hier kommt es auf eure Rechtschreibung und Grammatik an, Textverständnis und Wortschatz werden ebenfalls überprüft. Ebenso ist ein Lückentext auszufüllen. Hier mussten die passenden Überschriften, die vorgegeben sind, zugeordnet werden.

20:45 Uhr - Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit (Schwimmen)

Für den Schwimmtest ging es wieder mit dem Bus nach Linz ins Hallenbad. Auch diese Disziplin ist ein KO-Kriterium! Die Aufgaben sollten hier bekannt sein:

  • Sprung aus 1 Meter Höhe vom Sprungbrett (gewünscht Kopfsprung, allerdings Kerze auch erlaubt.)
  • 15 Minuten erkennbarer Brust- oder Kraulstil

23:00 Uhr - Wissensüberprüfung Englisch Einstufung

Nach dem Schwimmtest ging es wieder mit dem Bus zurück in die Kaserne nach Wels. Dort erwartet euch ein Englischtest. Dieser stellt kein KO-Kriterium dar. Es wird lediglich dein Englisch-Niveau für die weitere Laufbahn an der HUAk ermittelt. Dort bekommst du dann einen Englischkurs, falls dein derzeitiges Sprachniveau noch nicht ausreichend ist. Geprüft wird deine Sprachkenntnis durch eine Listening Comprehension. Die Fragen müssen auf einem Zettel beantworten werden.

Es werden dir auch einige Aufgaben (auf Deutsch) per Tonband vorgespielt, welche dementsprechend beantwortet bzw. bearbeitet werden müssen. Untermalt wird das Ganze durch eine Lärmbelästigung (militärische Waffensysteme, Fluggeräte im Hintergrund) als nette Ablenkung und wie immer: Alles, unter Zeitdruck!

0:00 Uhr - Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit (Jump & Reach, Klimmzüge)

Weiter geht es mit der letzten sportlichen Überprüfung im Aufnahmetest. In der Turnhalle erwarten dich Jump & Reach und Klimmzüge im Schräghang. Alle Disziplinen und Sportlimits kannst du übrigens hier nachlesen.

2:15 Uhr - Psychometrische Testung (Schlafentzugsphase, Simulation 4)

Im Anschluss an den Sporttest folgt von der Turnhalle ein Nachtspaziergang zu diversen Testräumen. Danach geht es weiter mit zwei Übungen, die im Wechsel absolviert werden.

Schrauben sortieren

Man bekommt eine runde Dose mit je ca. 50 Schrauben, Beilagscheiben, Muttern in unterschiedlichen Größen. Zu jeder Schraube muss man die passende Unterlegscheibe sowie Mutter finden und diese zusammenschrauben. Anschließend wird die Schraube auf eine Schablone abgestellt (genau in den vorgesehenen Kreis je nach Größe des Schraubenkopfs abstellen). Mit einem Handzeichen signalisiert man, dass man diesen Durchgang fertig hat, und erst, wenn alles passt, wird die Zeit gestoppt. Die Schablone wird kontrolliert und anschließend baut man die Schrauben auseinander und legt alle Teile auf eine weitere Schablone ab. Es gibt einen Probedurchgang und zwei weitere Durchgänge. Die Zeiten werden gestoppt und man sollte sich jeweils deutlich verbessern und schneller werden.

Symbole suchen

Eine weitere Übung verlangt ebenfalls volle Aufmerksamkeit. Auf einem Kärtchen sind verschiedene Symbole abgebildet (Sterne, Quadrate, Kreise, Monde usw. in Farbe weiß, schwarz durchsichtig usw.). Diese Symbole sind zu zählen und in ein Formular einzutragen. Je nach Fragestellung muss das gewünschte Symbol zusammengezählt werden. Diese beiden Übungen finden im Wechsel statt: Es gibt eine Vorgegebene Mindestzeit für jeden Durchgang – du solltest immer schneller werden. Der Ablauf beider Übungen gestaltet sich wie folgt:

  • Probedurchgang Schrauben
  • Probedurchgang Symbole
  • Erster Wertungsdurchgang Schrauben
  • Erster Wertungsdurchgang Symbole zählen
  • Zweiter Wertungsdurchgang Schrauben
  • Zweiter Wertungsdurchgang Symbole zählen

4:15 Uhr - Psychometrische Testung (Verschiedene Tests)

Merkfähigkeit

Ihr bekommt wieder einen militärischen Text und auch dieses Mal musst du dir Datum, Worte, Zahlen merken. Auch militärische Symbole erwarten dich. Gleiches Spiel wie bereits am Vormittag, nur mit einem anderen Text.

Bunkertest

  1. Euch wird genau erklärt, was es mit dem nun folgenden Bunkertest auf sich hat. Dabei handelt es sich um verschiedene einfache Tests über mehrere Seiten: Zahlen suchen, Unterschiede finden (Gesichter), Oberbegriffe finden. Ihr werdet in einen Keller gebracht, der Raum ist mit Disconebel verraucht. Jeder bekommt einen Sitzplatz im Bunker zugeteilt. Man erhält ein Klemmbrett und einen Stift und verschiedene Aufgaben. Diese sind wieder unter Zeitdruck zu lösen. Es sind ca. 12 Blätter zu bearbeiten, für jedes Blatt hat man eine Minute Zeit. Folgende Aufgabentypen gibt es:
  • Eine 4-stellige Zahl aus vielen anderen 4-stelligen Zahlen muss gefunden und markiert werden.
  • Dir werden ein paar Gesichter gezeigt. Dabei sind je zwei Gesichter gleich, das Dritte ist anders. Die unterschiedlichen Gesichter sind zu markieren.
  • Zu einem Oberbegriff muss der Unterbegriff gefunden werden. Es steht eine Reihe von Wörtern untereinander. Kommt der Oberbegriff vor und ist das nächste Wort der zugehörige Unterbegriff, so ist dieser zu markieren. Beispiel: 
    1. Auto
    2. Tier 
    3. Hund
    4. Lenkrad

In diesem Fall ist der Unterbegriff Hund zu markieren, weil Hund zum Oberbegriff Tier gehört. Diese drei Aufgabestellungen finden im Wechsel unter Zeitdruck statt. Die 12 Arbeitsblätter werden auf diese Weise durchgearbeitet.

Wiederholung Merkfähigkeit

Nach dem Bunkertest geht es wieder in den Lehrsaal. Nun werden zum zuvor gelesenen militärische Text Fragen gestellt, welche natürlich möglichst richtig beantwortet werden müssen. Ebenfalls werden die auswendiggelernten Symbole abgefragt.

nu-Test

Zum Schluss wieder unser Lieblingstest: der „nu-Test“.

6:15 Uhr - Frühstück und Ruhepause

9:00 Uhr - Psychologische Diagnostik

Bevor es zum psychologisch-diagnostisches Interview geht, wird noch ein Drogentest durchgeführt. Sollte hier alles im grünen Bereich sein, wird man zu einem persönlichen Psychologen zugeteilt. Dort erfährt man sein Testergebnis. Zudem werden einige Fragen werden gestellt:

  • Wenn Sie den Test nicht bestanden haben, was machen Sie dann?
  • Oder würden Sie den Test nochmals wiederholen?
  • Wie schätzen Sie Ihre Leistung im Test ein?
  • Fragen zum Lebenslauf und beruflichen Werdegang

11:30 Uhr - Mittagessen

13:00 Uhr - Administrative Entlassung, Einplanung und Abschlussgespräch

Es ist vollbracht! Zum Abschluss des Auswahlverfahrens wird man im Rahmen der Gruppe verabschiedet und bekommt noch einige Infos über das Bundesheer an die Hand und Glückwünsche mit auf den Weg. Weiter kann man sich sofort für die HUAk oder andere Lehrkompanie einplanen lassen, unter anderem zur Ausbildung für KAAB1.

Mein Tipp: Wenn ihr mit dem Auto eine längere Heimreise zu bestreiten habt, übernachtet noch eine weitere Nacht in der Kaserne (ist möglich) oder nehmt euch ein günstiges Hotelzimmer in der Nähe.

Viel Erfolg!

Hinweis: Dieser Erfahrungsbericht zum Aufnahmetest beim Bundesheer basiert aus dem Jahr 2018 (Juni). Bitte bedenke, dass sich Inhalte und Abläufe der Eignungsprüfung jederzeit ändern können. Die hier angegebenen Inhalte können daher zum aktuellen Auswahlverfahren abweichen und sind keine Gewähr für Richtigkeit. 

Bewertung abgeben
[Gesamt: 5 Durchschnitt: 5]

stock.adobe.com / NDABCREATIVITY